Meditationen

Stress nachhaltig reduzieren in wenigen Minuten

In unserer schnelllebigen Welt sind wir immer komplexeren Anforderungen ausgesetzt. Deshalb ist es so wichtig, im Alltag kurze Auszeiten zu schaffen, um im Stress konstruktiv reagieren zu können. Durch regelmäßiges Üben erlangen Sie die wichtige Fähigkeit des Innehaltens zurück und können somit jederzeit einfach mal die Pause-Taste drücken.

Selbst wenn es bei ständigem Verkehrslärm und unzähligen Häuserfronten häufig nicht so erscheint, können wir auch in der Stadt Möglichkeiten finden, zur Ruhe zu kommen, und uns ein Stück Natur in den Stressalltag holen. Gerade im Frühling bieten sich viele achtsame Gelegenheiten - eine Jahreszeit für die Sinne sozusagen :-). Willkommen in einer kleinen grünen Oase mitten in der Stadt!

In der Stadtnatur entspannen

In einer stressigen Situation konzentrieren wir uns oft auf die hohen Anforderungen im Außen, denen wir uns ausgesetzt fühlen. Vielleicht nehmen uns aber auch negative Emotionen so stark ein, dass wir kaum noch Handlungsmöglichkeit spüren und wir mit unserem Verhalten in destruktive Automatismen verfallen. Hier hilft eine kurze Atempause, mit der wir wieder Distanz zum Geschehen gewinnen.

Atem beobachten

Mit unseren Gedanken konstruieren wir uns unsere Wirklichkeit. Am Tag produziert unser Gehirn etwa 60.000 Gedanken meist auf Basis von Erfahrungen aus der Vergangenheit. Es entstehen hilfreiche oder weniger hilfreiche Zukunftsprognosen, Bewertungen, Sorgen... Mit dieser Meditation finden Sie einen achtsamen Umgang mit Ihren Gedanken, ohne sich von ihnen einfangen zu lassen.

Gedankenkarussell stoppen

© mission re:focus 2019

Follow me!